Erneut knappe Niederlage für Niners

chemnitz99Am 15. Spieltag empfingen die Niners Chemnitz den Tabellenzweiten vom TTL Basketball Bamberg. Gegen die favorisierten Oberfranken gingen die Niners erneut als Aussenseiter in die Partie, hatten sich aber trotzdem den Sieg vorgenommen. Im Auftaktviertel lief nach einer anfänglichen 6:0 Führung  aber so gut wie nichts mehr im Spiel der Gastgeber. Bamberg wusste immer wieder die Vorzüge ihres US-Imports in Korbnähe zu nutzen und gewann den Abschnitt 6:14. Im zweiten Viertel agierte das junge Team der Niners dann gelöster und schaffte es den Rückstand bis zur Halbzeitpause auf 28:29 zu verkürzen.

Kurz nach dem Seitenwechsel hatte der Chemnitzer Nachwuchs dann seine stärkste Phase und kam mit viel Elan aus der Kabine. Folglich konnte man sich phasenweise eine 5-Punkte-Führung erspielen, die aber bis zur 30. Minute durch die Gäste wieder in einen 44:47 Vorsprung gedreht wurde. Der Schlussabschnitt wurde dann immer zerfahrener und die Gäste agierten zunehmend giftiger und verstanden es dadurch den Fokus der Chemnitzer zu minimieren. Auch die Unparteiischen wirkten keinesfalls als „Herr der Lage“. Insgesamt vier Chemnitzer Spieler mussten das Spiel aufgrund von Verletzungen und Blessuren frühzeitig beenden oder kurzzeitig behandelt werden. In der Schlussphase fehlte es im Chemnitzer Spiel folglich an offensiver Schlagkraft und man konnte die 57:64 Niederlage nicht mehr abwenden.

„Wir sind natürlich unglücklich über das Ergebnis, müssen aber positiv nach vorn schauen. Wir haben in den letzten beiden Spielen gegen die führenden Teams jeweils bis zum Ende eine Siegchance gehabt. Das sollte uns Mut für die kommenden Aufgaben geben. Die Erfahrungen die wir zuletzt gemacht haben kommen für Spieler in diesem jungen Alter zwangsläufig und sie helfen besser zu werden.“ So Trainer Sascha Prötzig nach dem Spiel.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.