Auswärtsniederlage gegen Chemnitz

Am 9. April ging es für die Dresdner zum letzten Spiel der Saison nach Chemnitz. Mit dem gleichen Ziel wie immer-einen Sieg einzufahren-galt es für die Titans nun auch einen erfolgreichen Abschluss der Saison zu erreichen und damit möglicherweise auch Platz 5 in der Tabelle als krönenden Abschluss der Saison zu übernehmen.

Der Beginn des Spiels gestaltete sich äußerst ausgeglichen, obwohl sich auf Seiten der Dresdner die Unkonzentriertheit stark auf die Rebound-Arbeit auswirkte und somit fing Chemnitz an den Titanen zu zeigen, dass sie bereit sind die zu einfach gemachten Chancen zu nutzen und das Spiel gegen die starken Offensivaktionen der Dresdner ausgeglichen zu halten. Das führte zu einem Ergebnis von 22:20 für die Titans, nach dem ersten Viertel.

Dank dem motivierenden und fordernden Gesprächen in der Pause, mit Ersatz-Coach René Naumann, gelang es den Elbriesen im zweiten Viertel das Boxout zu verbessern und mehr Rebounds für sich zu gewinnen. Allerdings litt das Passspiel und durch viele fehlerhafte Pässe kamen viele Turnover zu Stande. Somit konnte Chemnitz weiter ein ausgeglichenes Spiel gestalten. Und es ging mit 39:38 gegen Dresden in die Halbzeit.

Nach der Halbzeitpause taten sich beide Teams in der offensiv schwer, was dazu führte, dass das Spiel weiter ausgeglichen war. Die Titans gingen zwischendurch mit 5 Punkten in Führung, doch hielt das Team aus Chemnitz gut dagegen und so konnten sich die Titanen nicht wirklich absetzen. Nach dem 3. Viertel ging es dann mit einem Spielstand von 59:56 mit einer Dresdner Führung in das letzte Viertel.

Der Anfang des 4. Viertels verlief genauso wie das gesamte Spiel. Beide Mannschaften taten sich offensiv schwer. Doch kurz vor Ende gelang es den Chemnitzern die Unkonzentriertheit der Dresdner durch gute Reboundarbeit und gutes Fastbreak-Spiel auszunutzen. Sie schafften es sich etwas abzusetzen und so kehrte die 2. Mannschaft der Dresden Titans mit einer 80:67 Niederlage, nach dem letzten Saisonspiel, zurück nach Dresden.

Auch wenn sie im letzten Spiel der Saison zwar keinen Sieg einfahren konnten ,so können die Titanen dennoch auf eine erfolgreiche Saison und einen soliden Ligaerhalt zurückblicken und zufrieden in die Sommerpause starten.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.