TROPICS ERWARTET EIN HEISSER TANZ

Oberhaching neuAm kommenden Samstag wartet auf die Oberhachinger Basketballer ein heißer Tanz bei den Müchner Hellenen. Viele Spieler trugen in der Vergangenheit bereits das Trikots des anderen Club und die beiden Vereine pflegen stets ein freundschaftliches Verhältnis mit einer Portion gesunder Rivalität. Es dürfte aber klar sein, dass man beim Lokalderby nicht zusammen Sirtaki tanzt oder flaschenweise Ouzo gemeinsam verzehrt. Geschenke hat für dieses Spiel keines der beiden Teams zu verteilen und dementsprechend wird es in der Sporthalle Riesstrasse eine hart umkämpfte Partie werden.

Die hochmotivierten Gastgeber werden alles daran setzen, die Tropics von der Tabellenspitze zu stürzen und hatten knapp drei Wochen Zeit sich intensiv auf die Partie vorzubereiten. Nach einer äußerst durchwachsenen Hinrunde nahm der Lokalrivale im Verlauf der Saison eine hervorragende Entwicklung. Für den Erfolg stehen in erster Linie Trainerfuchs Dictapanidis und Topscorer Omari Knox. Während der erfahrene Grieche der Mannschaft mit absoluter fachlicher Kompetenz und heißblütigem Coaching seinen Stempel aufgedrückt hat, bewies der ehemalige Tropics Spieler Knox einmal mehr sein Ausnahmekönnen. Die Spielsysteme sind perfekten zugeschnitten auf den sympathischen Guard, der mit knapp 26 Punkten pro Partie der Topwerfer aller Regionalligen sowie der unumstrittene Star im Team der Hellenen ist. Mit Markert, Centerspieler May, Miksch sowie den ehemaligen Gelbhemden Lippert und Kitatu stehen weitere starke Akteure im Kader von Dictapanidis.

Die Mannschaft um Kapitän Moritz Wohlers wird in diesem Spiel eine hochkonzentrierte Leistung abrufen müssen um gegen den starken Gegner zu bestehen. Ob die Spielpause der letzten beiden Wochenenden ein Fluch oder Segen war, wird sich beim Derby zeigen. Einerseits wurde der Lauf mit einigen überzeugenden Siegen unterbrochen, aber anderseits hatten einige ältere Spieler nun genug Zeit die Akkus aufzuladen und kleinere Blessuren auszukurieren. Mit der Erfahrung von unzähligen Bundesligaspielen in den Beinen will man die Schlacht im Hellenen Dome für sich entscheiden und die Tabellenführung verteidigen. Gelingt es der Matic-Truppe frühzeitig das Tempo zu kontrollieren und Knox & co zu schwierigen Würfen zu zwingen, stehen die Chancen gut einen Derbysieg einzufahren.

Trainer Mario Matic: ”Erstmal großen Respekt an Christos und Jimmy, die einen hervorragenden Job gemacht haben diese Saison. Die Tatsache, dass sich die Hellenen während der Saison stetig gesteigert haben ist eindeutig der Verdienst des Trainerteams. Wir wissen alle um die Stärke des Gegners und jeder im Team ist sich bewusst, dass wir eine starke Leistung brauchen werden um zu gewinnen. Genau diese Tatsache macht mich sehr zuversichtlich. Meine Spieler werden die Hellenen nicht unterschätzen und bereiten sich mit sehr viel Fokus auf das Spiel vor.”

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.