Spitzenspiel vor der Osterpause

breitenguessbachDer TSV Tröster Breitengüßbach empfängt am kommenden Sonntag um 18 Uhr den Tabellendritten Vilsbiburg in der heimischen Hans-Jung-Halle.

 

Im Nachholspiel des 18. Spieltags geht es für die Jungs des TSV Tröster Breitengüßbach am kommenden Sonntag um 18 Uhr letztmalig in dieser Saison gegen ein Team, das in der Tabelle besser platziert ist. Aufgrund des Güßbacher Fasching-Wochenendes wurde diese Partie vom 10.02.2018 auf 25.03.2018 verschoben. Am vergangenen Wochenende zeigten die Oberfranken trotz einiger Krankheiten unter der Woche eine sehr starke Leistung und unterlagen dem Ligaprimus aus Oberhaching nur knapp mit 87:76. Die Baskets Vilsbiburg waren letzten Samstag beim Schlusslicht in Zwickau zu Gast und gewannen in Sachsen souverän mit 110:82. Für die Hausherren geht es in der Tabelle um nicht mehr viel. Bei den Gästen schaut dies noch etwas anders aus. Obwohl Vilsbiburg ein Spiel weniger absolviert hat, haben die Baskets nur zwei Siege Rückstand auf das Führungsduo Oberhaching und Gotha. Doch auf Ausrutscher der beiden Führenden wird man wohl nicht mehr hoffen können. Vor allem die Thüringer treten Woche für Woche mit einer Bundesliga-erfahrenen Truppe an und eilen so von Sieg zu Sieg. Am Spieltag nach der Osterpause treffen die Niederbayern auf Gotha, was womöglich ihre letzte Chance ist um in der Meisterschaft ein Wort mitreden zu können.

Während die Männer des Trainerduos Schabacker/Laub ausgeruht in diese Partie gehen können, müssen die Baskets tags zuvor bereits mindestens ein Spiel absolvieren. Im Bayernpokal Top 4 in der heimischen Vilstal-Halle treffen sie am Samstag um 13 Uhr im Halbfinale auf hapa Ansbach. Bei einem möglichen Finaleinzug spielt Vilsbiburg am selben Tag um 19 Uhr gegen den Gewinner der zweiten Halbfinalpaarung Augsburg-Goldbach. So könnte das Spiel am Sonntag bereits der dritte Auftritt der Niederbayern am Wochenende sein, was natürlich dem TSV einen Vorteil bringt.

Dieses Spiel möchten die Gelbschwarzen unbedingt gewinnen, schließlich hat man mit den Gästen noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen. Damals unterlag die Tröster-Truppe in der Ballsporthalle zu Vilsbiburg in einem sehr sehenswerten Spiel knapp mit 88:81. Das will man am Sonntag unbedingt besser machen. Aufpassen muss man in der Verteidigung auf das Quintett Timmons (17 Punkte/Spiel), Novy (17), Guddemi (13), Aboki (12) und Hoffmann (10). Die Niederbayern haben zusammen mit dem VfL Treuchtlingen die beste Offensive der Liga, weshalb man sehr gut und intensiv verteidigen sollte. Schließlich will Breitengüßbach nicht, dass der Gegner in der heimischen Halle heißläuft. Dies wird die momentan beste Abwehr der Liga zu verhindern wissen. In dieser Spielzeit zeigte man ja schon sehr oft eine tolle Abwehrleistung, was häufig der Grundstein für einen Erfolg war. In der Offensive sollte man wieder eine gute Mischung aus Team-Basketball und Einzelaktionen, sowie aus dem Fast-Break-Spiel und dem Setplay finden. Gelingt dies, dann könnte es mit der Revanche für die knappe Auswärtspleite in der Hinrunde klappen.

Breitengüßbach: D. Dippold, J. Dippold, T. Dippold, Engel, Heide, Kapp, Klaus, Kolloch, Land, Lorber, Lurz, Wagner, Will

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.