LEITERSHOFEN ZU GAST AM KYBERG – KEINE EINFACHE AUFGABE FÜR DIE TROPICS

Oberhaching neuDurch den Sieg in Herzogenaurach konnten die Tropics die Tabellenführung verteidigen und fanden den Weg zurück in die Erfolgsspur. Am kommenden Sonntag (16 Uhr Gymnasium Kyberg) wartet mit Leitershofen die nächste knifflige Aufgabe auf Kapitän Moritz und sein Team. Die Topstar Kangaroos sind deutlich stärker als ihr derzeitiger 9. Tabellenplatz aussagt und können an einem guten Tag jede Mannschaft in der Liga überraschen. Beim Hinspiel schickten die Schwaben die Tropics mit einer Klatsche zurück nach Oberbayern und zeigten wieviel Qualität in Ihrem Kader steckt.

Nach dieser Partie nahmen beide Teams jedoch eine völlig andere Entwicklung. Während die Tropics mit zehnSiegen in Folge eine wahnsinnige Siegesserie hinlegten, konnte die Truppe von Headcoach Ian Chadwick selten Ihr unbestrittenes Potential abrufen. Aufgrund vieler Verletzungsprobleme und einigen unglücklichen knappen Niederlagen rutsche man sogar ins hintere Mittelfeld ab.

Die Aufbauposition im Team von Ian Chadwick, der selber ein großartiger Basketballer war und als ein Topmotivator gilt, verfügt über viel Variablität. Jonathan Genck, US-Boy Tucker und der slowenische Dreierspezialist Emanual Richter lenken das Spiel mit viel Erfahrung und können auch als Scorer in Erscheinung treten. Nico Breuer und Vincent Landone bringen viel jugendlichen Elan auf das Spielfeld. Vor allem Landone nahm unter Chadwick eine herausragende Entwicklung und ist die positive Überraschung der Saison. Aber auch unter den Körben wartet auf die große Garde der Tropics Schwerstarbeit. Mit Veney, Hadzovic, Behnke, Tesic und Uhlich kann Leitershofen auf eine große Rotation im Frontcourt zurückgreifen.

Gelingt es den Oberhachinger die Guards der Gäste zu schwierigen Würfen zu zwingen und beim Luftkampf in der Zone die Oberhand zu behalten, stehen die Chancen gut, den nächsten Sieg einzufahren. Trotz des Tabellenstands wird man die Schwaben auf keinen Fall unterschätzen, denn Leitershofen konnte mit dem fast identischen Kader vor zwei Jahren die Vizemeisterschaft feiern.

Trainer Mario Matic: „Leitershofen wird eine schwere Aufgabe für uns und wir müssen von Beginn an hochkonzentriert ins Spiel gehen. Offensiv haben sie mehrere Spieler, die das Heft in die Hand nehmen können und sind auf allen Positionen gut besetzt. Defensiv lässt mein Trainerkollege sehr variabel agieren und wechselt die Verteidigungensformen. Die Kangaroos sind gut gecoacht, haben ein starkes Team und gehören definitiv nicht auf den Tabellenplatz auf dem sie momentan stehen. Wir werden sie nicht nochmal unterschätzen und wollen in dem Spiel unbedingt die Tabellenführung verteidigen.“

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.