Baskets wollen Revanche

Es war die erste Saisonniederlage für die VfL Baskets Treuchtlingen. Mit 79:90 mussten sich die Altmühlfranken damals den Oberfranken aus Breitengüßbach geschlagen geben. Besonders unter dem Korb dominierten Erik Land, Alexander Heide und Lukas Wagner die Partie. Mit 15 Punkten pro Partie ist Land auch Topscorer des TSV Tröster. Außerdem angelt sich der Centerspieler, der auch Erfahrung aus der Basketball-Bundesliga mitbringt, pro Partie 8,1 Rebounds. Aber auch Jörg Dippold (15,2 Punkte) und Sven Lorber (11,9 Punkte) scoren im Schnitt zweistellig. Trainer Ulf Schabacker kann aber auf einen ganze Reihe Spieler zurückgreifen, die bereits höherklassig aktiv waren. In der Tabelle befinden sich die Gäste weiter in Lauerstellung auf Platz vier. Welche Qualität die Breitengüßbacher allerdings aufs Feld bringen können, wenn alles passt, zeigt das überragende Korbverhältnis. Die Bilanz von plus 229 ist ligaweit mit großem Abstand die beste.

Auf Seiten der Baskets gibt es einen ärgerlichen Ausfall. Youngster Moritz Schwarz verletzte sich am vergangenen Sonntag beim Bayernliga-Spiel der zweiten Herrenmannschaft schwer am Fuß und wird nun länger ausfallen.

Hier der verbliebene Kader der VfL Baskets Treuchtlingen: Kevin Vogt, Tim Eisenberger, Simon Geiselsöder, Claudio Huhn, Stefan Schmoll, Tobias Hornn, Florian Beierlein, Luca Wörrlein, Jonathan Schwarz, Arne Stecher, Jonathan Pospiech und Yannick Rapke.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.