Zum Jahresabschluss ein Kangaroo-Heimspiel mit Livekonzert

Die BG TOPSTAR Leitershofen/Stadtbergen beendet ihr ereignisreiches Basketballjahr 2017 in der 1. Regionalliga Südost am Samstagabend mit einem Heimspiel. Um 19.30 Uhr gastiert mit Tabellenführer Baskets Vilsbiburg ein Team der ersten Kategorie in der Stadtberger Sporthalle. Ein zusätzliches Highlight gibt es für die Fans in der Halbzeitpause: Dann präsentiert Tina Schüssler mit der Band „Backdoor Connection“ live und exklusiv den Kangaroo-Pop-Rock-Siegersong „Du weißt  -wir sind Sieger“.

Somit ist die Devise für BG-Coach Ian Chadwick klar: „Beim Namen des Songs können wir uns ja kaum eine Niederlage leisten. Demzufolge werden wir natürlich noch einmal alles geben, um diesem Hit, der in den Charts sicher rasend schnell nach oben kommen wird, gerecht zu werden“, freut sich Chadwick auf das letzte Spiel des Jahres. Dem Leitershofer Übungsleiter wäre für dieses Unterfangen allerdings wohl ein vermeintlich leichterer Gegner lieber gewesen als der Klassenprimus aus Niederbayern. Demzufolge baut die Hoffnung des 39-jährigen dann auch wohl eher auf die zuletzt kämpferisch guten Vorstellungen der Seinen bei den Heimspielen, als auf die leistungsmäßig doch sehr überschaubare deutliche Niederlage vor Wochenfrist beim Tabellenzweiten Treuchtlingen. Auch wenn der Druck trotzdem klar bei den Vilsbiburgern liegt, die zuletzt vollkommen unerwartet nach zehn Siegen in Folge ihre beiden ersten Saisonniederlagen in Gotha und gegen Herzogenauarch hinnehmen mussten. Und da am Sonntag die beiden nun punktgleichen Verfolger Trechtlingen und Oberhaching gegeneinander spielen und natürlich darauf spekulieren, dass die BG ihnen ein echtes Endspiel beschert, wäre bei einer weiteren Niederlage die Herbstmeisterschaft für die Baskets definitiv verspielt. Dies würde wohl zu einiger Unruhe an der Vils führen, nachdem man zuvor die Liga so souverän beherrscht hatte. Demzufolge hatte Kapitän Michael Mayr seine Mitspieler unter der Woche bereits aufgerufen, sowohl im Training als auch beim Spiel ihre generelle Einstellung zu überprüfen.

Weshalb Vilsbiburg aber auch weiterhin der Aufstiegsfavorit Nummer eins bleiben wird, sieht man am exklusiv besetzten Kader von Trainer Holger Prote. Mit Kendall Timmons, Joshua Guddemi und Jordan Aboki hat man drei ausländische Profis der Extraklasse in seinen Reihen, dazu kommen mit dem Tschechen Lubos Novi, Kapitän Mayr und Josef Leierseder drei weitere Spieler, die konstant zweistellig punkten. Und da auch Andreas Goderbauer und Eduard Hoffmann keine klassischen Bankspieler sind sondern über viel Qualität verfügen, kann Vilsbiburg auf die sicherlich breiteste Roation der Liga bauen. Auch unter den Körben, der eigentlichen Stärke der großgewachsenen BG, könnte es dieses Mal eng werden, denn der samstägliche Gegner ist statistisch gesehen das beste Reboundteam der Liga. Personell ändert sich wenig, die Stadtberger werden erneut mit dem dezimierten Team der Vorwoche antreten müssen. Übrigens trifft man am 7.Januar. erneut auf Vilsbiburg, dann im Achtelfinale des Bayernpokals. Die Partie wird also de facto schon zur Gewohnheit werden….

Dies trifft definitiv nicht auf den musikalischen Auftritt in der Halbzeit zu. Multitalent Tina Schüssler, unter Anderem ja auch Box-Weltmeisterin, Landkreis Botschafterin und Patin vieler großer Organisationen, brachte zuletzt als Hallensprecherin von WBC WM-Kämpfen ganze Hallen zum Toben. Dies dürfte dem Multitalent dann sicherlich auch am Samstagabend beim Liveauftritt in der Halle gelingen.

Bis dahin wird dann auch die zweite Mannschaft wieder in Stadtbergen zurück sein, die bereits um 13 Uhr das Spitzenspiel der 2. Regionalliga Süd bei Bayern München 3 bestreitet. Im Vorspiel am Samstag spielt die U16 der Kangaroos gegen den TSV Sonthofen. Am Sonntag peilt das JBBL Team der baramundi basketball akademie dann gegen die Nürnberg BC Falcons den fünften Sieg in Folge an (Spielbeginn 12.30 Uhr), gefolgt vom Mini-Spiel gegen den TSV Nördlingen. Um 16.30 Uhr folgt dann noch die „Mutter aller Basketballspiele: Die Leitershofer Ü40 trifft dann im schwäbischen Regionalfinale auf den TSV Etting. Erst danach ist das Basketballjahr 2017 in Stadtbergen dann tatsächlich definitiv beendet.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.