SBR-Basketballer wollen in Leitershofen den zweiten Sieg in Folge

rosenheim sbr neuMit einem Sieg haben die Regionalliga-Basketballer des SB DJK Rosenheim zuletzt gegen Herzogenaurach den Anschluss ans Mittelfeld geschafft, ein weiterer Erfolg beim Tabellennachbarn Leitershofen soll nun am heutigen Samstag her, um sich in dieser Tabellenregion allmählich festsetzen zu können.

Die Rosenheimer haben in den vergangenen Wochen ein etwas paradoxes Bild abgeliefert: Starke Auswärtsauftritte bei hochkarätigen Teams wurden nicht mit Siegen belohnt, während eher durchwachsene Leistungen vor eigenem Publikum den Rosenheimern wichtige Punktgewinne bescherten. Nun will man in Augsburg endlich einmal einen Erfolg aus der Vorwoche bestätigen und erstmals in dieser Saison an zwei aufeinanderfolgenden Spieltagen als Sieger vom Parkett gehen. Der Schlüssel wird dabei wie so oft in der Verteidigung liegen: Nur Tabellenschlusslicht Zwickau hat bislang mehr Körbe kassiert wie die Rosenheimer, in diesem Bereich gilt es also den Hebel umzulegen, damit endlich auch mal in der Fremde ein Sieg gelingt. „Gegen Herzogenaurach wurde den Spielern ein weiteres Mal vor Augen geführt, wie wichtig eine konsequente Defense auch für unser Spiel nach vorne ist. Hoffentlich haben sie diese Lektion gelernt“, so Co-Trainer Stephan Hlatky. Der heutige Gegner hat zwei turbulente Spielzeiten hinter sich: Spielte man in der vorletzten Saison noch bis zuletzt um den Aufstieg in die Pro B mit, musste man 2016/17 lange um den Ligaverbleib zittern und wechselte im Abstiegskampf unter anderem den Trainer aus. Aktuell ist der Tabellenzehnte, bei dem der Ex-Rosenheimer Daniel Hamberger mit auf der Trainerbank sitzt, arg vom Verletzungspech gebeutelt, sodass man in den letzten vier Spieltagen kein Erfolgserlebnis einfahren konnte. Und das soll aus Sicht der SBRler unbedingt so bleiben, wenn sie heute ab 19.30Uhr in der wunderschönen neuen Mehrzweckhalle in Stadtbergen auf Körbejagd gehen!

 

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.