OSB HELLENEN MÜNCHEN ZU BESUCH IN OBERHACHING BEI den TROPICS am 3.12.17

muenchen hellenen

Die Oberhachinger belegen aktuell den 2. Tabellenplatz und sind Punktegleich mit Top Vereinen wie Gotha und Treuchtlingen.

Mit nur 2 Niederlagen ist Oberhaching in dieser Saison 2017-2018 eines der stärkeren Teams der Liga.

Auf allen Positionen haben Sie mehrere Lösungen und dazu noch einen sehr erfahrenen Mario Matic auf der Trainerseite.

Der Vorstand der Tropics hat im Sommer 2017 einen super Job geleistet und ein Wunderkader aus dem Nichts gezaubert, sich Spieler gesichert, die auch höher spielen könnten, wenn sie das wollten. Tarkan Ader, der junge Manager der Tropics, leistet einen fantastischen Job mit Jahre langer Erfahrung. Seit dem Ader zu den Tropics gestoßen ist, läuft es gut bei Ihnen.

Jedes Jahr stellt der junge Verein eine hervorragende 1. Herren auf und jedes Jahr überrascht der Verein mit seinen reifen Entscheidungen.

Für den BC Hellenen waren die Deisenhofen Tropics seit 2009 ein Vorbild, was das Management im Herrenbasketball anbetrifft. Miljan Grujic, den die BC Hellenen entdeckten und der Ihnen damals verhalf in die Bayernliga aufzusteigen, spielt in dieser Saison bei den Tropics, zusammen mit dem Ex-Schwabinger Center Moritz Wohlers.

Beides Center die sehr hoch gespielt haben und damit die Twin Tower der Liga bilden. Dazu sind die Tropics daheim noch super stark und erwarten den Neuling der 1. Regionalliga OSB Hellenen München (Tabelleplatz 6) ohne große Gefahr. John Boyer, der vorher in Vilsbiburg den Ball brachte und eigentlich bei Robby Scheinberg spielen sollte, entschied sich spontan im Sommer zu den Deisenhofen Tropics zu wechseln, da er dort gerne mit Moritz Wohlers spielen wollte.


Das Team um Coach Christos Dictapanidis und Assistent Coach Dimitrios Linardou, muss nun antreten bei den super starken Tropics am 3.12.2017.

Es ist das erste offizielle Spiel, bei dem die erste Herren des BC Hellenen München gegen die erste Herren des TSV Oberhaching spielen wird. Es ist also eine Premiere für beide Vereine. 

Vier der OSB Hellenen Spieler spielten ehemals bei den Tropics und freuen sich auf die Partie.


Die Hoffnung ist, dass die Trainingswoche gut verläuft, hoffentlich ohne weitere Verletzungen, damit man mit dem kompletten Kader in Oberhaching antreten kann.

Nur dann könnte es passieren, dass das Spiel spannend wird.
Bei OSB Hellenen gab es viele Verletzungen und so konnte man in den letzten Punktespielen nur gegen BG Leitershofen fast vollzählig antreten und einen Sieg einfahren.
Bei Ben Kitatu hat sich eine Infekt eingeschlichen, der sein Immunsystem schwächt. Der Arzt verschrieb dem jungen Forward sich auszuruhen, so dass er gegen BG Leitershofen nicht antreten konnte. Giacomo May hatte im vorletzten Spiel gegen Herzogenaurach noch Knieprobleme, konnte aber gegen BG Leitershofen mit einer Kniebandage antreten, um den fehlenden Ben Kitatu zu kompensieren. Wenn jetzt beide im nächsten Spiel ausfallen sollten, dann sieht es unter den Körben bei den Hellenen mau aus.


Bereits auf dem Bartelscup konnten sich die Hellenen gegen die Tropics nicht durchsetzen, obwohl ganze vier Starting Five Spieler bei den Tropics fehlten. Es war bereits in der Vorbereitung klar, dass dieses Jahr Oberhaching ganz oben mitspielen würde. Mario Matic versteht es sehr gut Teams zu formieren, die erfolgreich sind. Dies hat er in Nördlingen mehrfach bewiesen und falls der Aufstieg bei Deisenhofe nicht klappen sollte, sind alle Basketball Fans gespannt, wie sich Mario Matic nach dieser Saison entscheiden wird.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.