TTL Basketball Bamberg vor schwerer Auswärtshürde

Logo neu 08Vor einer schweren Auswärtshürde steht der TTL Bamberg am kommenden Samstag bei hapa Ansbach. Um 19.30 Uhr müssen die Schützlinge von Trainer Wolfschmitt im Ansbacher Theresiengymnasium antreten.

Nach der enttäuschenden Niederlage vom letzten Sonntag gegen den MTSV Schwabing will man diesmal versuchen nicht wieder einzubrechen und das Spiel binnen weniger Minuten zu verschenken. Hapa Ansbach rangiert derzeit auf Tabellenplatz sechs und führt mit vier Siegen und sechs Niederlagen das Mittelfeld der Liga an. Demgegenüber sitzt der TTL mit drei Siegen und sieben Niederlagen auf dem elften Tabellenplatz fest. Für den TTL ist also noch alles möglich. Mit nur einem Sieg mehr würde man sich im komfortablen Mittelfeld der Regionalliga bewegen.

Die erfahrene Ansbacher Mannschaft wird auch im Spiel gegen den TTL Basketball Bamberg alles daran setzen ihr gute Position zu festigen und einen weiteren Heimsieg einzufahren. Die gefährlichen Schützen auf Ansbacher Seite sind Walter Simon und Paul Freer. Beide mit einem Punktschnitt deutlich über 15 Punkten.

Der TTL wird sich aber zunächst auf sich selbst konzentrieren müssen. Dazu Geschäftsführer Klaus Linsner: „die letzte Heimniederlage war selbst verschuldet. Wir müssen endlich unsere Fehler im Spielaufbau deutlich reduzieren, die Reboundarbeit forcieren und wieder zu unserem Teambasketball zurückkehren. Im verlorenen Spiel gegen den MTSV Schwabing haben wir uns in Einzelaktionen verloren und oft schlecht vorbereitete Distanzwürfe versucht. Das müssen wir besser machen, wenn wir uns in der Liga halten wollen!“ Mannschaft und Trainer sind nun gefordert im Training die erforderlichen Anreize zu setzen um mit Kampfgeist und Engagement von allen Spielern wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.