Baskets läuten Endspurt ein

Prote Team empfängt am Samstagabend den MTSV Schwabing

Nach einem spielfreien Faschingswochenende beginnt für die Baskets Vilsbiburg am Samstagabend allmählich der Endspurt in der Regionalligasaison 2016/2017. Um 19.30 Uhr empfangen die Vilsbiburger dabei den Tabellenneunten des MTSV Schwabing in der Vilsbiburger Ballsporthalle.

Mit einem packenden 80:78-Auswärtserfolg nach Verlängerung in Treuchtlingen sicherten sich die Baskets vor der kurzen Faschingspause den vierten Tabellenplatz und liegen nun wieder in unmittelbarer Schlagdistanz zum Tabellendritten aus Bad Aibling. Sechs Spiele, davon vier zu Hause, stehen für die Baskets nun in den kommenden Wochen noch auf dem Programm. Da kam die Faschingszeit gerade richtig, um nochmals Kraft zu tanken für einen anstrengenden Endspurt. „Wir haben letzte Woche nur am Donnerstag ein leichtes Wurftraining abgehalten und auch in dieser Woche den Montag frei gegeben. Am Dienstag und Donnerstag haben wir uns dann wieder gezielt auf das Match gegen Schwabing vorbereitet“, so Headcoach Holger Prote.

Mit dem MTSV Schwabing kreuzen auch zwei alte Bekannte in der Vilsbiburger Ballsporthalle auf. Youngster Daniel Raisch wechselte vor der Saison von Vilsbiburg/Dingolfing zum ambitionierten Münchner Nachwuchsprogramm. Seit der Winterpause steht auch Ex-Baskets-Profi Billy McDonald im Dienste der Schwabinger. Obwohl McDonald bis dahin mit 18,6 Punkten der Baskets-Spieler mit der höchsten Punkteausbeute pro Spiel war, entschieden sich die Vilsbiburger Verantwortlichen dazu, den Vertrag mit dem Amerikaner vorzeitig aufzulösen. In Schwabing steuert McDonald aktuell 11,5 Punkte pro Partie bei. Star des Teams ist jedoch Oscar da Silva. Mit dem deutschen U18-Nationalspieler haben die  Schwabinger einen der effektivsten Spieler der Liga in ihren Reihen (16,9 Punkte und 8,7 Rebounds pro Spiel). Mit seinem Potenzial weckte da Silva auch im Mutterland des Basketballs Begehrlichkeiten und wir zur kommenden Saison an die renommierte Stanford University (NCAA) wechseln. Neben den Genannten ist das Team von Coach Robby Scheinberg gespickt mit jeder Menge Athletik und Talent. Neben da Silva und McDonald punktet Christoph Würmseher (10,5 Punkte pro Spiel) zweistellig. Dahinter stehen zahlreiche NBBL-Akteuren wie Dimitrije Mrdja oder Jugendnationalspieler Anthony Okao in Reihen der Schwabinger, die im Schnitt nur knapp unter zehn Punkte erzielen. „Schwabing hat eine junge, hungrige und physisch sehr starke Truppe die sich vor allem durch eine sehr starke Verteidigung auszeichnet. Uns muss es gelingen Schwabing unser Tempo aufs Auge zu drücken“, so Prote. Durch die jüngsten Siege gegen die Spitzenteams aus Bad Aibling und Treuchtlingen gehen die Baskets auf alle Fälle mit viel Selbstvertrauen in das Heimspiel gegen Schwabing und hoffen dabei einmal mehr auf eine gut gefüllte Vilsbiburger Ballsporthalle.

Suchen

User Anmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2015. All Rights Reserved.