REGIONALLIGA TEAM VERLIERT NACH SCHWACHER LEISTUNG MIT 70:86 GEGEN JENA

Das Gothaer Team ging als Favorit in das Derby gegen Science City Jena 2, konnte diesem Anspruch jedoch nicht gerecht werden. Stattdessen agierte die Thüringer Konkurrenz wesentlich couragierter und zeigte sich zudem offensiv treffsicher. Bereits im ersten Viertel starteten die Gäste mit mehr Energie und erspielten einen 17:25-Vorsprung. Auch über die weiteren drei Viertel kamen die Hausherren nicht besser ins Spiel. "Natürlich sind wir mit einem ganz anderen Anspruch an dieses Spiel herangegangen. Umso enttäuschender war unser Auftreten, das ich mir als Trainer eindeutig selbst ankreiden muss. Hier habe ich leider sowohl in der Vorbereitung, wie auch im Spielverlauf wesentliche Fehler gemacht." erklärte Rockets-Trainer Florian Gut nach der deutlichen Niederlage. "Für meine Spieler steht nun die Weihnachtspause an, die wir auch absolut benötigen um neue Kraft zu tanken. Trotz des letzten Spiels, können die Spieler jedoch auch mit etwas Stolz auf die bisherige Saisonhälfte schauen, da unsere Entwicklung seit dem Sommer insgesamt sehr erfreulich ist. Darauf werden wir dann ab Januar weiter aufbauen."

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.