Dritter Sieg im dritten Spiel: Vilsbiburger Korbjäger auch von Schwabing nicht zu stoppen

96:81-Erfolg bedeutet besten Saisonstart seit der Regionalligazugehörigkeit

Ein unterhaltsames und zu jederzeit spannendes Spiel bekamen die rund 800 Zuschauer im Rahmen des Flottweg-Sponsor-Days am vergangenen Samstagabend in der Vilsbiburger Ballsporthalle geboten. Die Baskets Vilsbiburg, bei den Headcoach Holger Prote nach zweiwöchiger Abstinenz sein Comeback an der Seitenlinie feierte, konnten dabei gegen den MTSV Schwabing mit 96:81 bereits den dritten Sieg im dritten Spiel einfahren. Dies ist zugleich der beste Saisonstart seit der Regionalligazugehörigkeit. Doch bis dahin sollte es für die Vilsbiburger erneut ein hartes Stück Arbeit werden.

 

Dass Schwabing nicht an die Vils gereist war um Geschenke zu verteilen, wurde spätestens beim Blick auf die Aufstellung sichtbar. Fynn Fischer, NBBL-All-Star und U18-Nationalspieler, feierte in Vilsbiburg sein Comeback nach sechswöchiger Verletzungspause. Außerdem stand US-Profi Nathan Gibbs erstmals im Schwabinger-Aufgebot. Und eben jener Gibbs sollte den Vilsbiburgern im ersten Viertel bereits 10 Punkte einschenken. Vilsbiburger tat sich in der Anfangsphase enorm schwer und zeigte ungewöhnlich viele Ballverluste. In der Folge lief man bis zur siebten Spielminute einem Rückstand hinterher, ehe man ausgleichen (11:11) und bis zum Ende des ersten Abschnitts in Führung gehen konnte (19:15).

Mit Beginn des zweiten Viertels lief es dann zunehmend besser. Die Hausherren zogen schnell auf zehn Punkte davon (25:15; 12. Spielminute) und kontrollierten nun das Spielgeschehen. Auch wenn Schwabing den Rückstand immer wieder verkürzen konnte und das Spiel so offen hielt, waren die Baskets die tonangebende Mannschaft. Kendall Timmons und Jordan Aboki sorgten in dieser Phase mit zahlreichen spektakulären Dunkings für Begeisterung auf den Rängen.

Auch nach dem Seitenwechsel zeigte sich das gleiche Bild. Schwabing stemmte sich mit allen Mitteln gegen die Niederlage, doch Vilsbiburg hatte immer eine passende Antwort parat. Joshua Guddemi, am Ende 21 Punkte davon 4 Dreier und Lubos Novy, 15 Punkte, spielten mit ihren Gegenspielern Katz und Maus und waren nicht zu kontrollieren. Auch wenn Schwabing den dritten Abschnitt für sich entscheiden konnte (19:22) und nochmals bis auf zehn Punkte herankam, schaukelte das Prote-Team den Sieg am Ende mit 96:81 sicher nach Hause.

„Das war heute sicherlich nicht unser bestes Spiel. Schwabing hat es uns sehr schwer gemacht den Ball in der Offensive zu bewegen. So waren wir heute sehr oft auf Einzelaktionen angewiesen und konnten unser Teamplay nicht entfalten. Doch am Ende zählt nur der Sieg und das wir mit drei Siegen perfekt in die Saison gestartet sind“, so Headcoach Prote. Kommenden Samstag geht es bereits weiter. Dann gastieren die Niederbayern bei hapa Ansbach (Abfahrt Fanbus 15:30 Uhr Vilstalhalle Vilsbiburg)

Für die Baskets spielten: (Punkte/davon Dreier) Aboki (8), Leierseder (9), Hoffmann (2), Mayr (6/2), Möllenkamp, Wagner, Novy (15), Theisinger (13/1), Guddemi (21/4), Goderbauer (8/2) und Timmons (24)

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.