1. Regionalliga Herren

2. Regionalliga Herren & Regionalliga Damen

Zum Abschluss noch ein Sieg gegen Zwickau

SBR-Basketballer beenden Saison als Tabellennneunter

rosenheim sbr neuEinen versöhnlichen Abschluss feierten die Regionalliga-Basketballer des SB DJK Rosenheim am vergangenen Samstag in der Gaborhalle. Dabei war der verdienten 87:76-Erfolg gleichzeitig eine Abschiedsvorstellung und ein Einstand: Während sich SBR-Center Steffen Lautner mit einer starken Leistung vom SBR verabschiedete, gaben mit Basti März und Luis Schiefer gleich zwei vielversprechende U16-Talente ihr Regionalligadebüt und somit schon einen kleinen Ausblick auf die Zukunft der Grünweißen in Deutschlands dritthöchster Spielklasse.

Die Hausherren demonstrierten von Anfang an, dass sie sich in der Gaborhalle mit einem Sieg vom heimischen Publikum verabschieden wollten. Bereits nach fünf Minuten führte man zweistellig, bis dahin zeigten sich die Rosenheimer sowohl offensiv als auch defensiv in Galaform, ehe sie durchblicken ließen, warum man die Saison letztlich „nur“ auf dem neunten Tabellenplatz abschließt: Anstatt frühzeitig für noch klarere Verhältnisse zu sorgen, schlich sich einmal mehr der Schlendrian ins SBR-Spiel ein und es entstand eine relativ offene Partie. Zur Pause führten die Knezevic-Schützlinge folglich verdient, aber eben nicht deutlich mit 45:37. Nach der Halbzeit dominierten dann die Rosenheimer unter Führung des abermals überragenden Hogges und des starken Steffen Lautner wieder eindeutiger und erspielten sich eine klare 63:48-Führung, die es dem Coach erlaubte, gleich auch einen Fingerzeig in Richtung nächste Spielzeit zu geben: Mit dem U16-Spieler Basti März kam erstmals einer der Spieler aus der erfolgreichen SBR-Nachwuchsarbeit zum Einsatz, die in den kommenden Jahren schrittweise in die erste Mannschaft integriert werden sollen. Ebenso wie der gleichaltrige Luis Schiefer, der später sogar zu seinen ersten Punkten im Herren-Trikot kam, machte er seine Sache gut, konnte aber auch nicht verhindern, dass die Gäste seiner Mannschaft nochmals gefährlich nahe kamen. Nach einer letzten Auszeit von Mario Knezevic knapp fünf Minuten vor dem Ende legten die Gastgeber aber vor allem in Person von Kapitän Hogges nochmals einen Gang zu und brachten so den verdienten Finalsieg unter Dach und Fach.

Für den SBR spielten Breitfeld (3 Punkte), Hogges (29/12 Rebounds), Fliege (2), Fontaine (3), Lautner (14/11), Braa (6), Ebertz (5), Gaizauskas (10), Gheorghiu (8), Schiefer (2), März und Lachmann (5).

 

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.