GGZ BASKETS UNTERLIEGEN NACH KÄMPFERISCHER lEISTUNG IN tREUCHTLINGEN

Am vergangenen Samstag reisten die Schumannstädter zum Tabellenzweiten nach Treuchtlingen.
 
Trainer Wolf musste neben den Langzeitverletzten U.Kupfer Zwingelberg auch weiterhin auf M.Nagler, T.Linke und T.Do Man verzichten, so dass man nur zu acht entreten konnte. Im Hexenkessel legten die Hausherren los wie die Feuerwehr und lagen schnell mit 6:15 (4.Min) in Front, bevor ein sehr gut aufgelegter H.Bellscheidt auf 19:25 (9.Min) verkürzte. Es entwickelte sich ein intensives Spiel mit viel Energie und guten Szenen auf beiden Seiten, bei dem der Treuchtlinger Vorsprung immer 6-8 Punkte betrug 36:44 (17.Min). Bis zum Pausentee gab es die villeicht entscheidende Zwickauer Schwächephase, bei der Abstimmungsprobleme in der Verteidigung einen 6:15 Lauf der Hausherren zum 42:59 (20.Min) einläuteten. "Unsere Einstellung stimmt, aber wir lassen den beiden Hauptakteure vor allem im Pick & Roll zu viel Handlungsspielraum".
 
Genau diese Verteidigung wurde umgestellt und Zwickau kam mit einem 10:4 Run auf 52:64 (23.Min) etwas heran. Im Angriff lief der Ball jetzt gut und die Last wurde auf vielen Schultern verteilt, während bei Treuchtlingen S.Schmoll und T.Eissenberger im Alleingang zum 56:74 (26.Min) punkteten. Die letzten 4 Minuten im 3.Viertel gehörten den Sachsen, die sich mit guten Treffern auf 70:81 (30.Min) wieder heran pirschten. Doch Treuchtlingen konnte neben ihrem starken Zug zum Korb mit drei erfolgreichen Dreiern in Folge und einer knapp 45 prozentigen Trefferquote an diesem Abend die Sachsen erneut auf Distanz halten 73:92 (34.Min). Zwickau zeigte in der Folge viel Kampfgeist, lies keinen einzigen Feldkorb mehr zu und kam binnen 3 Minuten auf 84:95 (37.Min) heran. Mit viel Pech beim Abschluss und nachlassenden Kräften schafften die Mannen um Kapitän F.Fraas leider nicht mehr die magische 10 Punkte Marke zu knacken und Treuchtlingen sicherte sich den 88:101 Sieg. "Einstellung, Kampfgeist und Teamgeist waren heute sehr gut. Leider hat uns die Schwächephase in der Verteidigung und viele Fehlwürfe in Korbnähe zum Ende des Spiels den möglichen Sieg gekostet".
 
Nächste Woche um 17 Uhr gastiert dann Schwabing in der Sporthalle Mosel und das gesamte Team freut sich auf tatkräftige Unterstützung.
 
Punkteverteilung Zwickau:
H.Bellscheidt 26 (5Dreier, 9Reb, 6Ass), A.Andrus 17 (1Dreier, 5 Ass), A.Endig 16, A.Melski 12 (2Dreier), F.Fraas 8, C.Ullbricht 5 (1Dreier), D.Bassl 4, K.Velishaev

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.