GGZ Baskets siegen im Offensivfeuerwerk in Zwickau

Am vergangenen Samstag belohnten sich die GGZ Baskets mit einem 111:109 (28:30, 56:59, 84:86) Sieg über den Tabellen Dritten Baskets Vilsbiburg.

"Die Saison verging so schnell und heute haben wir die Chance, ein letztes Mal vor heimischen Publikum ein starkes Spiel zu zeigen, noch dazu gegen eine der besten Mannschaften der Liga,

also geht hinaus und spielt euren besten Ball" mit diesen Worten schickte Trainer Wolf sein Team in die Partie. Und es startete gleich im 1.Viertel nach 2 minütiger Abtastphase ein 3 Punkt Feuerwerk. A.Andrus verwandelte drei in Folge, welche von D.Ercig staubtrocken zum 11:9 gekontert wurden. Danach zogen die Gäste ihr schnelles Spiel auf und kamen vor allem durch O.Parker und D.Ercig zur 13:20 (6.Min) Führung, welche Trainer Wolf zu einer Auszeit zwang. In der Folge bekam Zwickau in der Verteidigung etwas mehr Zugriff und im Angriff setzte C.Ulbricht an den starken Drei Punkt Würfen von A.Andrus an. Beim Stand von 20:25 (8.Min) verwandelte er Viertel übergreifend 5 Dreier in Folge zur 34:32 Führung (11.Min). Die Zuschauer applaudierten diese starke Leistung und die Bank tobte. In der Folge wechselte die Führung 7 mal bis Zwickau sich durch einen weiteren Andrus Dreier auf 50:45 (17.Min) etwas absetzte. Die Gäste zeigten sich davon jedoch völlig unbeeindruckt und der starke J.Boyer läutete fast im Alleingang einen 14:6 Lauf bis zum Halbzeitpfiff ein, so dass es für die Muldestädter mit einem 3 Punkte Rückstand 56:59 (20.Min) in die Pause ging. "Wir müssen die Vorgaben in der Verteidigung konsequent umsetzen und alles daran setzten die Intensität zu erhöhen". Und Zwickau startet gut in das 3.Viertel und holte sich die Führung zum 61:59 (22.Min) und 70:68 (24.Min) zurück, bevor A.Goderbauer für die Gäste stark aufspielte und 11 seiner 17 Punkte in diesem Abschnitt zur knappen 84:86 (30.Min) Vilsbiburger Führung erzielte. Für Zwickau übernahm A.Phillips jetzt das Zepter und steuerte neben 14 Passvorlagen nun auch mehrere Punkte zum 89:89 (34.Min) bei. R.Gobec hielt die Zwickauer Führung beim 94:92 (35.Min) fest, bevor durch einen 8:0 Lauf der Gäste das Momentum zur Vilsbiburger Seite endgültig zu kippen schien 94:100 (37.Min). Beim Stand von 96:102 (38.Min) zeigte sich die ganze Spielfreude und Teamspirit von Zwickau, die binnen 1 Minute zum 107:104 (39.Min) erfolgreich waren. J.Boyer zeigte dann seine ganze Klasse und verwandelte bei noch 15 Sekunden auf der Uhr den 109:109 Ausgleich. Im nächsten Angriff wird A.Phillips an die Linie geschickt und verwandelt dort sicher. Den folgenden Angriff kann Vilsbiburg nicht mehr im Korb unterbringen und Zwickau jubelt und feiert ausgelassen, den am Ende etwas glücklichen aber nicht unverdienten 111:109 Heimseg - den letzten dieser Sasion 2015/16. "Das war eine grandiose Vorstellung im Angriff heute und ich bin stolz auf euren Einsatz und Auftreten als Team." Der Saisonabschluss vor heimischen Publikum war somit Werbung für den Basketballsport und macht Lust auf mehr in der kommenden Saison. Nächste Woche geht as dann zum letzten Spiel nach Ansbach.

Punkteverteilung Zwickau:

A.Andrus 25 (7Dreier), A.Phillips 20 (1Dreier/14Assists), A.Endig 17 (3Dreier), R.Gobec 16, C.Ulbricht 15 (5Dreier), T.Thoss 6, D.Bassl 5, F.Fraas 5 (1Dreier), J.Leis 2, F.Schoch

Punkteverteilung Vilsbiburg:

O.Parker 28 (2Dreier), J.Boyer 22 (2Dreier), D.Ercig 21 (5Dreier), A.Goderbauer 17 (4Dreier), M.Mayr 10 (1Dreier), J.Leierseder 5, J.Kreutzer 2, G.Hörl 2, A.Circiroglu 2, M.Teisinger

Suchen

User Anmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2015. All Rights Reserved.