1. Regionalliga Herren

2. Regionalliga Herren & Regionalliga Damen

GGZ Baskets mit desolater Trefferquote in Erfurt

Am vergangenen Samstag unterlagen die GGZ Baskets am Ende vollkommen zurecht mit 70:99 (18:26, 39:49, 54:79) gegen stark aufspielende Erfurter.

Zwickau musste auf den erkrankten A.Endig verzichten, während der BC Erfurt die beste Mannschaftsbesetzung an diesem Abend aufstellen konnte.

Die Schumannstädter fanden gut ins Spiel und führten nach 5 Minuten knapp mit 9:8, in der Folge kam Erfurt besser ins Spiel und führte in der 9.Minute mit 18:22. In einer Schrecken Sekunde kam dann C.Phillips mit einem ausgekugelten querstehenden kleinen Finger zur Bank geeilt, welcher im Anschluss vom Gästetrainer wieder in Position gebracht wurde. Der US Amerikanernach konnte nach Taping des Fingers später wieder ins Spielgeschehen eingreifen. In dieser Phase lieferte sich Zwickau allerdings Viertel übergreifend eine 6 minütige Pause in der Verteidigung, welche Erfurt mit einem 17:7 Lauf zur 25:39 (15.Min) Führung ausnutzte. Angeführt von F.Fraas und C.Phillips konterten die Muldestädter mit einem 14:4 Lauf und verkürzten 40 Sekunden vor Halbzeitpfiff auf 39:43. Der an diesem Abend bärenstarke B.Abdulkader und D.Cortes Rey eroberten mit einem 6:0 binnen 35 Sekunden das Momentum zurück und verpassten Zwickau nach dieser guten Aufholjagd einen herben Dämpfer zum 39:49 (20.Min). Im 3.Viertel verkürtzten die Sachsen kurzzeitig noch auf 41:45 (22.Min) und konnten den Abstand wenigstens bis zur 25.Min konstant halten 49:59, doch danach spielte sich Erfurt in einen Rausch und zog bis zur Viertelpause auf 54:79 davon. Neben der schlechten Trefferquote, zeigten auch die geandeten Fouls ihre Wirkung und die Mannen um Kapitän F.Fraas wirkten frustriert. Im letzten Viertel blieb der Vorsprung der Hausherren konstant so dass am Ende ein auch in der Höhe verdienter 70:99 (40.Min) Erfolg von der Anzeigetafel leuchtete. "Wir haben zwei Mal in der Partie das Momentum aus der Hand gegeben und waren in der Verteidigung mehrmals ohne Zuordnung. Zudem hatten wir mit knapp 33 Prozent eine unterirdische Trefferquote. So kann man gegen eine Erfurter Mannschaft in absoluter Bestbesetzung nicht bestehen". Am kommenden Samstag empfangen die GGZ Baskets dann um 17 Uhr in der Sporthalle Mosel das beste Offensivteam, den Tabellen Dritten aus Vilsbiburg.

Ob C.Phillips bis dahin wieder mit von der Partie sein wird, ist momentan noch nicht vorhersehbar.

Punkteverteilung Zwickau:

C.Phillips 20 (2Dreier), F.Schoch 9, F.Fraas 8, A.Andrus 7 (1Dreier), D.Bassl 7 (1Dreier), J.Leis 6, T.Thoss 5 (1Dreier), R.Gobec 5, C.Ulbricht 3 

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.