1. Regionalliga Herren

2. Regionalliga Herren & Regionalliga Damen

Für den Norden wird es eng

Drei Spieltage vor dem Ende der Saison, scheinen zumindest für ein Team bereits die Würfel gefallen: BC Dresden. Die Chance auf den Klassenerhalt erscheint eher gering zu sein, auch die rote Laterne der Nordstaffel wird wahrscheinlich hängen bleiben. Im Süden ist dagegen noch alles offen, zwei Teams sind punktgleich mit 10 Punkten am Tabellenende.

Wie geht es weiter? Allem Anschein nach dürften dieses Jahr die zusätzlichen Absteiger ausschließlich aus dem Norden kommen. Neumarkt mit 8 Punkten auf Platz 11 und Nürnberg - die spielen gerade in Dresden gegen den BC Dresden - mit 9 Punkten. Im Norden scheint Chemnitz mit 14 Punkten bereits auf einem gesicherten Platz.

Drzeit wird nur mit einem Absteiger aus der 1. Regionalliga Herren zu rechnen sein, denn für die Würzburg Baskets Akademie sollte in der Play-Down in der ProB-Süd rein rechnerisch kein Problem darstellen. Mit den Letztplatzierten der Gruppen Nord und Süd, sowie den fünf Aufsteigern der Bayern- und Oberligen, werden nur zwei zusätzliche Absteiger benötigt. So wird es auch im Süden noch interessant, wer letztlich den Abstiegsplatz einnehmen wird. Ingolstadt, Leitershofen 2, Milbertshofen, Augsburg und Freising liegen zusammen nur 2 Punkte auseinander.

Die restlichen Spieltage bleiben damit in beiden Ligen spannend. Einziger Aufsteiger in die 2. Regionalliga der jetzt schon feststeht: OSB Hellenen München.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2015. All Rights Reserved.